Müller Open House 2017

Exploring Productivity

Sie ist inzwischen eine feste Institution im Hause Müller – die Open House. Mitte September öffnete der Spezialist für Paper Handling Solutions unter dem Motto „Exploring Productivty“ wieder seine Tore. Rund 350 Gäste waren der Einladung gefolgt.  

Eines der Ausstellungs-Highlights war die neu präsentierte Kuvertiermaschine Müller 8900. Das Multiformat Hochleistungs-Kuvertiersystem verarbeitet 60.000 A4-Dokumente in der Stunde. Besonders ist die Dualkanal-Funktion: Je nach Konfiguration kann sie als Endlos- und zusätzlich auch als Einzelkanalsystem betrieben werden. Das System ist in der Lage, DL-, C5- und C4-Kuverts zu verarbeiten. Umstellungen an den Modulen bei Jobwechsel laufen zudem vollständig automatisiert ab.

In Sachen Weiterentwicklung gab es Neues bei der Müller DocuTrim. Das Bogen-Verarbeitungssystem kann offline oder online an Drucksystemen, wie der Ocè VarioPrint i300 von Canon, arbeiten. Die individuell kombinierbaren dynamischen Werkzeuge zum Schneiden, Perforieren, Lochen, Rillen und Stanzen für Wire-O-Bindung, die im sogenannten dynamischen Multi-Prozessor (DMP) untergebracht sind, sind neu. Als Standard enthält der DMP eine Messerkassette. Mit ihr sind positionsunabhängige Trenn- und Rausschnitte möglich.

Die Schneidelinie in der 150-Meter-Klasse, Müller 6700, wurde auf der Open House online an der Ocè CS6000 gezeigt. Beim Auftraggeber Barmenia Versicherungen wird sie eingesetzt, um die vom Drucker kommende vollfarbig bedruckte Endlosbahn (Transaktionsdokumente wie Versicherungspolicen und Kundenanschreiben) auf Endformat A4 zu trimmen und in großen Stapeln abzulegen.

Aufs genaueste kontrolliert werden müssen Briefe mit sensiblen Inhalten wie Kontoauszüge. Für diese Aufgabe hat Müller ein neues System entwickelt. Die Müller 7700 ist eine Ausgangslesung, die unabhängig vom vorangehenden Kuvertiersystem arbeitet. Mit ihr können Sendungen im Vier-Augen-Prinzip für höchsten Qualitätsstandard überwacht werden.

Müller zeigte insgesamt zehn Exponate, darunter auch klassischen Anlagen, die das ganze Jahr über im hauseigenen Experience Center (MEC) stehen und dort in praktischen Anwendungen vorgeführt werden: die Müller Card 5000, die Kuvertiersysteme Müller 8500, Müller 8300 und Müller 8100 sowie das Schneidesystem Müller 6100.

Wer mehr über Entwicklung, Produktion und Abläufe bei Müller erfahren wollte, hatte dazu in den Werksführungen Gelegenheit oder an den Messeständen der Partner Domino, MB Bäuerle, edataprocessing, Lake Image, Steinbeis, mayer network, AWA Couvert, Matti, Drewsen Spezialpapiere und Lewald & Partner.
 

Alle News